HOW TO DRAW A MINI.

A bird’s eye view: MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann drawing a MINI.

Auto zeichnen leicht gemacht.

Ein Auto zeichnen, genauer gesagt einen MINI, ist mit den richtigen Tipps leichter als gedacht. In unserem Video-Tutorial zeigt MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann Schritt für Schritt, wie er auf einem weißen Blatt Papier einen MINI Cooper S entstehen lässt.

Vom Umriss über die Karosserie bis hin zur Farbauswahl: Mit Josefs Tipps können selbst Anfänger einen MINI zeichnen – der am Ende satt auf seinen Rädern steht. In einem Video-Tutorial erklärt der Automotive Designer jeden einzelnen Schritt, der nötig ist, um eine realistische Auto-Skizze entstehen zu lassen. Inklusive der typischen MINI Eigenschaften wie die Scheinwerfer und die als Black Band bezeichneten Scheibenflächen. Was gilt es also zu beachten, wenn man die Besonderheiten des MINI 3-Türer Cooper S als Resolute Edition auf’s Papier bringen möchte? Das Video-Tutorial verrät die Details.

how_to_draw_a_mini

Bevor’s los geht: Den Blick für Details schärfen.

Vorab sei gesagt: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und wer gerade erst mit dem Auto zeichnen beginnt, der sollte nicht allzu streng mit sich sein, wenn noch nicht jeder Strich sitzt. Neben den perspektivischen Grundregeln ist es wichtig, erst einmal den Blick für die Besonderheiten des MINI zu schärfen. Das erleichtert die Arbeit an der ersten Auto-Skizze ein wenig. Was ist also das Besondere an den Proportionen des MINI? Was macht die Details wie die Scheinwerfer so einzigartig? Und gibt es vielleicht einen Farbton, der ein außergewöhnlicher Hingucker auf den Straßen ist? All diese Beobachtungen können helfen, wenn es ans Zeichnen geht.

MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann sitting at a desk drawing a MINI.
2

Einfach locker machen und mit der MINI Zeichnung starten.

Aller Anfang ist schwer. Vor allem für diejenigen, die nicht täglich mit dem Stift in der Hand kreativ sind. Wie und womit also am besten starten? Zunächst ist es wichtig, ein Gefühl für die Proportionen des MINI zu bekommen, dessen Markenzeichen unter anderem sein kompaktes Volumen ist. Josefs Tipp: Erst einmal mit sanften Strichen den groben Umriss des Autos zeichnen. Also die Proportionen skizzieren und den Formverlauf von Haube und Scheiben mit sogenannten „Section Lines“ andeuten. Dabei am besten mit den Reifen starten und diese in die äußersten Bereiche der späteren Skizze platzieren. Anschließend nach und nach locker die ungefähre Form der Karosserie andeuten. Konkrete Details wie die Platzierung von Kühlergrill und Außenspiegel folgen schemenhaft. Und: Keine Sorge. Die ersten Striche fallen nicht mehr auf, je weiter die Skizze fortgeschritten ist und stärkere Kontraste entstehen.

A look over the shoulder: MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann drawing a MINI.
Inspiration quote
MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann using a stencil to draw the tires.Detailshot of MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann’s hand drawing the headlights of the MINI.

Wie ein Profi beim Auto zeichnen mit Schablonen arbeiten.

Ist der Umriss der Karosserie geschafft, folgt das sogenannte Greenhouse. Das ist die Bezeichnung für die Glasfläche oberhalb des Wagenkörpers. Da diese beim MINI anders als bei klassischen Fahrzeugen über keine ausgeprägten Dachsäulen verfügt, wird sie auch aufgrund ihrer umlaufenden, dunkel wirkenden Erscheinung Black Band genannt. Danach geht’s an die Ausarbeitung der Reifen und der Scheinwerfer. In dieser Phase der Auto-Skizze wird die Intensität der Striche stärker. Charakteristisch für die Front des MINI sind unter anderem die runden Scheinwerfer. Einen ovalen Kreis zeichnen – das hört sich easy an, ist es aber für Ungeübte nicht unbedingt. „Selbst für einen Profi bedeutet das viel Aufwand“, sagt Josef. Deshalb verwendet er, um effizienter zu arbeiten, Schablonen. „Wenn Du einen Nagel in die Wand hauen willst, benutzt Du ja auch einen Hammer. Warum also nicht auch beim Zeichnen ein Werkzeug nehmen?“ So kommen die Schablonen ebenso bei den Reifen zum Einsatz. „Einen detaillierten Reifen samt Felge zu zeichnen, kann länger dauern als eine komplette Fahrzeug-Skizze“, so Josef. „Deswegen empfehle ich, Prioritäten zu setzen. So reicht meist ein einfach gestalteter Platzhalter aus.“

4

Mit Details die MINI Zeichnung perfektionieren.

Es sind die Details, die eine Auto-Skizze so realistisch wie möglich wirken lassen. Werfen wir einen Blick auf die Scheinwerfer. Hier gilt es nicht nur, die MINI-typisch runde Form zu zeichnen, sondern auch das Innere abzubilden. Zum Beispiel die Langlochlinse samt Reflektionen, die für den fokussierten, aber freundlichen „Blick“ des MINI sorgt. Auch beim Zeichnen des Kühlergrills zahlt sich die Liebe zum Detail aus. Besonders sind nicht nur seine hexagonale Form, sondern auch die markanten Lufteinlässe des Cooper S. Josefs Experten-Tipp: „Für die Details gilt es aber, sich nicht darin zu verlieren, sondern immer das Gesamtbild im Auge zu behalten.“

Detailshot of MINI Automotive Designer Josef Kuhlmann’s hand drawing the details of the headlights.
Strips of a Pantone formula guide in a glass. MINI CEM-Designer Evelin Hartmann working at her desk.

Sich von den Farben und Formen der Welt inspirieren lassen.

MINI ist nicht nur bekannt für sein legendäres Autodesign, sondern auch für seine Farbenvielfalt und Materialkombinationen. So steht beispielsweise kaum eine andere Farbe so sehr für MINI wie „British Racing Green“. Aber es ist natürlich nicht nur dieser Farbton, der MINI Fans begeistert. Als CMF-Designerin (Colour, Material and Finish) ist Evelin Hartmann unter anderem verantwortlich für die Ausarbeitung von Farb- und Materialkonzepten. Sie entwickelt Ideen für neue Farbtöne und macht sich Gedanken, welche Materialien und Texturen stimmig dazu sind – und wie die Farben letztendlich auf unterschiedlich geformten Flächen wirken. „Bevor es an die Entwicklung eines Konzeptes geht, lasse ich mich von unzähligen Dingen inspirieren und erstelle Moodboards. Also Kollagen von Bildern mit Farben, unterschiedlichen Flächen und Texturen“, sagt die Designerin. „Ich bin aufmerksam in Alltag sowie auf Reisen, denn alles um uns herum kann zu neuen Ideen und ganz persönlichen Interpretationen führen.“ Etwa wie sich verschiedene Materialien verwenden lassen oder welche Farbkombinationen gut aussehen. Kontraste, Gegensätze und Akzente erzeugen Spannung. Sie verleihen einem Design das gewisse Etwas. „Es ist also wichtig, immer neugierig zu bleiben und die Welt mit offenen Augen zu entdecken“, rät Evelin Hartmann.

quote element
Picture of the finished MINI drawing.