dam Image

24. august 2016

DEM HIMMEL SO NAH.

Wo sonst spürt man Freiheit so intensiv wie beim Blick auf die Welt von oben? Nicht umsonst werden Berge bestiegen, Türme gebaut und gehören Fotos von der ISS regelmäßig zu den Hits bei Twitter. Dabei muss es nicht gleich die Sicht aus dem All sein: Skywalks liegen weltweit im Trend. Ein besonders spektakulärer hat kürzlich in Tschechien eröffnet. Und auch in den deutschen und österreichischen Alpen oder auf Rügen ziehen diese besonderen Spots mit ihrer Aussicht die Menschen in ihren Bann.

Ungefähr am Schnittpunkt zwischen Böhmen und Mähren hat der ortsansässige Architekt Zdeněk Fránek seinen Traum vom Gang durch die Wolken verwirklicht. Der Standort des Dolní Morava Resort Skywalks liegt auf 1.116 Metern Höhe über NN in den Sudeten, nahe der Siedlung Slaměnka. Die avantgardistische Konstruktion begeistert auf den ersten Blick durch ihr Design. Wie eine riesige Schlange windet sich der 700 Meter langen Weg hoch bis zur Plattform. Wer sich hinaufwagt, wird mit einem eindrucksvollen Ausblick belohnt.

 

Einfach war es nicht, das notwendige Material an den schwer zugänglichen Bauplatz zu bringen. Das unberechenbare Wetter der Region und die Montage von Hand waren große Herausforderungen. Es gelang. Aus 380 Tonnen Stahl und 550 Kubikmetern Lärchenholz entstand ein touristisches Highlight. Dabei wurde natürlich an die Sicherheit gedacht: Die Konstruktion hält Sturmböen von bis zu 300 km/h und weit über Tausend Besucher gleichzeitig aus.

 

Wer sich sattgesehen hat, bekommt zum Schluss noch die Freiheit der Wahl: einfach herunterlaufen – oder durch eine Riesenrutsche mit Fenstern in kurzer Zeit auf festen Boden zurückkehren.

dam Image

© Dolní Morava Resort Skywalk
 

Skywalks gibt es an zahlreichen Orten in Deutschland und Österreich – hier sind drei weitere, an denen man dem Himmel ein wenig näher kommt.

dam Image

© Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG/fendstudios.com

Alpenpanorama

 

Der „AlpSpix“ auf dem bayerischen Osterfelderkopf bietet auf ca. 2.000 Metern Höhe über NN einen atemberaubenden Panoramablick auf Garmisch-Partenkirchen und die umliegende Alpenlandschaft.

dam Image

© Dachstein Tourismus AG / Gamsjäger J.

Fingerzeig

 

Die Aussichtsplattform „5fingers“ am Krippenstein in Oberösterreich gibt es seit 2006. Zum Teil ist der direkte Blick durch den Glasboden in den 400 Meter tiefen Abgrund möglich.

dam Image

© Erlebnis Akademie AG / Ralf Eppinger

Nestwärme

 

82 Meter über dem Meer im Wald steht der „Adlerhorst“ auf Rügen. Hier kann man die namensgebenden Vögel quasi in ihrem Wohnzimmer beobachten und zusätzlich den grandiosen Fernblick genießen.