dam Image

29. Januar 2016

Modernes Handwerk für kreative Köpfe.

Eine Idee, drei Menschen, viel Leidenschaft: Das ist das Fundament der jungen Hutschmiede Super Duper Hats aus Florenz. Sie vereint traditionelle Werte mit moderner Optik. Das Ergebnis kann sich sehen und tragen lassen. „Freunde von Freunden“ und MINI haben das Trio in der Toskana besucht.

Es geschah 2009 auf einem Design-Workshop im niederländischen Eindhoven: In einem unverfänglichen Gespräch lernt Hutmacher Matteo Gioli die Schwestern Veronica und Ilaria Cornacchini kennen. Das Thema damals lautete: Was macht Italien aus? Die übereinstimmende Antwort: traditionelle Handwerkskunst. Der Rest ist Geschichte. Kaum zwölf Monate darauf gründet das Trio aus der Toskana sein Unternehmen Super Duper Hats im wunderschönen Florenz – dem wohl angemessensten Ort für Tradition, Handarbeit und Mode. 

Bei Super Duper Hats ist der Name Programm, aber auch irgendwie nicht. Während die drei kreativen Köpfe einerseits großen Wert auf altbewährte Hutmacherkunst legen, fließen andererseits moderne Formsprache und besondere Details und edle Materialien wie hochwertiger Filz in die Gestaltung ihrer eleganten Hüte mit ein. Dennoch: Mit pompösem Look hat Super Duper Hats im wahrsten Sinne des Wortes nichts am Hut. Der Name Super Duper, so erzählt Matteo Gioli, stammt aus Irving Berlins berühmtem Song „Puttin' on the Ritz“ aus dem Jahr 1929 – eine Zeit, in der formschöne Hüte jede Szenerie beherrschten. „Wir Italiener fühlen uns mehr der Ästhetik verpflichtet als technologischen Innovationen. Wir Hutmacher erstellen sehr bald nach den ersten Skizzen ein Muster. Es braucht ein besonderes Gespür für Proportionen und Umfang.“

 

 





Mit Super Duper Hats erlebt die Hutmacher-Zunft eine kleine, aber ästhetische Renaissance: Jährlich produziert das Trio 7.000 Hüte für sechs Kollektionen. Designpreise und Anerkennungen sind längst keine Seltenheit mehr. Dies führte auch zu der inspirierenden Zusammenarbeit mit MINI. Für die MINI Gentleman's Collection, im Zuge der Weltpremiere des MINI Clubman*, kreierte das Trio den Gentleman's Hut. Sein Innenband ist inspiriert vom Leder der hochwertigen Sitzbezüge, die im MINI Clubman zum Einsatz kommen. Und die farbige Doppelnaht folgt einem weiteren charakteristischen MINI Element.

Dank kleiner Kreativschmieden wie Super Duper Hats können Freunde anspruchsvoller und stylisher Mode der Renaissance des Hutes sicher sein.

*Angaben Kraftstoffverbrauch/CO2-Emission für das genannte Modell:


MINI Clubman:

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 – 3,8 [6,4 – 3,9] l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert: 162 – 99 [149 – 104] g/km

Effizienzklasse: D-A+ [C-A]

 

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.

Sämtliche Angaben beziehen sich auf Fahrzeuge mit serienmäßigem 6-Gang-Schaltgetriebe. Werte in [ ] gelten für Fahrzeuge mit 6-Gang-Automatikgetriebe Steptronic.